Training vom Wochenende

Nach zwei freien Tagen am Donnerstag und Freitag (waren auch nötig) ging es am Samstag mit einem „normalen“ Dauerlauf weiter. Ich wollte so um die zehn Kilometer laufen und entschloss mich diese auf der Bahntrasse Richtung Frohnhausen zu Laufen. Das Wichtigste für mich an dieser Einheit war die Tatsache, dass ich zu keinem Zeitpunkt eine Gehpause wollte, ich konnte es einfach so durchziehen. Gute Einheit!

 

Heute ging es dann wie jeden Sonntag um 10.00 im Stadtwald weiter, zuerst lief ich mich mit Jan 5 km, doch auf diesen ersten 5km hatte ich schon ordentlich zu kämpfen. Auch wenn der Forerunner einen konstanten 6:00 min/km Pace anzeigte fühlte es sich eher an wie 5:20-5:30. Danach quälte und Peter mit seinen Übungen, ich denke werde auf jeden Fall Muskelkater bekommen… Danach gab es noch Bergsprints, Auslaufen, Feierabend. 12.00 und ich bin am Ende…

Meine Beine sind steinhart, ich könnte ziemlich dringend eine Massage gebrauchen (auch wenn ich wahrscheinlich vor Schmerzen nur heulen und schreien würde)

Nach dem Training gibt es jetzt den Olympischen Marathon der Frauen im Fernsehen, dass muss ja auch mal sein. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Proudly powered by WordPress
Theme: Esquire by Matthew Buchanan.