Ein Neustart

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Seit meinem letzten Eintrag ist jede Menge passiert und ich will die Gründe hier nicht ausbreiten, trotzdem will ich euch ein wenig up-to-date halten:

Kurz vor dem Trainingslager habe ich den Entschluss gefasst, weder in Venlo an den Start zu gehen noch mit dem Team Essen’99 ins Trainingslager nach Italien zu fahren. Das „Wieso?“ ist an dieser Stelle vollkommen egal, für mich war es einfach der richtige Entschluss und ich sehe das auch nach wie vor als richtige Entscheidung an. Ich möchte mich bei meinem Trainer Ernst-Peter Berghaus & meiner Trainingsgruppe bedanken, ohne euch wäre das letzte Jahr bestimmt nicht so schön & erfolgreich verlaufen! Die Steigerungen, die ich vor allem dem Training & der Betreuung von Peter zu  verdanken habe, wären mir alleine sicherlich nicht geglückt und mit der Gruppe zu trainieren war fordernd, hat gleichzeitig aber auch sehr viel Spaß gemacht. Trotzdem werde ich das Team verlassen und mich nach einem neuen Verein umsehen, bis dahin bin ich erstmal wieder als Einzelkämpfer unterwegs.

Seit dem 19.03 habe ich gar nicht trainiert, zuerst aus privaten Gründen, danach wurde ich von meinem Arzt gestoppt und sportlos mit Krankenschein auf die Couch verbannt, am 13.04. habe ich dann wieder die Laufschuhe geschnürt und eine Runde gewagt. Das Ergebnis war wie erwartet eher ernüchternd, die Form ist zwar nicht gänzlich weg, es wird aber dennoch dauern, bis ich wieder auf dem Stand vom 19.03 bin. Gestern gab es mit schönen 10 x 400m in jeweils 1:36 (4:00 min/km) ein erstes Intervalltraining, diesmal sogar auf einer Tartanbahn.

Auch meine Saisonplanung werde ich umwerfen, Hauptfokus bleiben aber Triathlons, genaueres weiß ich aber noch nicht, hier wird sich sicherlich in den nächsten Tagen & Wochen einiges tun. Da es ja nun  auch wirklich Frühling geworden ist, kann ich jetzt endlich auch längere Radausfahrten machen und an meiner Radform arbeiten, nur das schwimmen behandele ich zur Zeit noch sehr sehr stiefmütterlich (nämlich gar nicht), aber auch hier wird sich in den nächsten Wochen einiges tun. Ich werde in Zukunft auch wieder regelmäßiger mein Training dokumentieren, versprochen! Bis dahin wünsche ich euch einen guten Start in den Frühling und seid schön fleißig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Proudly powered by WordPress
Theme: Esquire by Matthew Buchanan.